Random Article

Anleitung: Nähmaschine einfädeln

Nähmaschine einfädeln

Einfädeln leicht gemacht: Wenn einen bereits das Einfädeln des Fadens in die Nähmaschine misslingt, vergeht das Erfolgsgefühl und die Freude am Handarbeiten wie im Flug. Diese Anleitung wird helfen mögliche Missverständnisse und Ungeschicklichkeiten zu vermeiden! Weiter unten ist die Anleitung zum manuellen Einfädeln an einer herkömmlichen Nähmaschine. Doch zuerst möchte ich euch das automatische Einfädeln an einer Computernähmaschine (W6 N 3300 Exklusive) zeigen: Das geht sehr einfach!

3 Tipps: Markierungen, helles Licht und scharfe Schere

Es ist notwendig, die Markierungen an der Nähmaschine zu beachten. Vor allem an den moderneren Geräten ist meist eine eindeutige Kennzeichnung zur Hilfe des Einfädelns vorhanden. Falls dies nicht der Fall sein sollte, ist es notwendig in der Bedienungsanleitung unter Nähmaschine einfädeln nachzuschlagen. Dort ist immerzu eine detaillierte und ausführliche Anleitung zu diesem Thema zu finden.
Außerdem sollte man bei hellem Licht arbeiten, um das Nadelöhr nicht zu verfehlen (falls kein automatischer Einfädler vorhanden ist). Tageslicht ist meist die beste Methode um das Einfädeln zu erleichtern! Bei Dunkelheit ist eine starke Lichtquelle als Alternative zu verwenden. Diese sollte jedoch keinen Schatten auf das Gerät werfen, da dies das sorgfältige Arbeiten behindern kann und die Sicht verschlechtert.
Wichtig ist es immer eine geschliffene Schere zur Hand zu haben, um die Fadenspitze mit einem glatten Schnitt abzutrennen. Das Garn sollte niemals derart ausgefranst sein, dass es schwer fällt das Öhr zu treffen. Eine klare Fadenspitze erleichtert das Einfädeln enorm!

Doch nicht jede Hand ist ruhig genug

Zu vermeiden sind zittrige Hände, schlechtes Licht und das Unwissen über die Anleitung des Einfädelns! Oftmals ist es schwierig bei unruhigen Händen das Nadelöhr zu treffen. Was hierbei helfen kann, sind Einfädelhilfen, die in jedem Nähbedarfsgeschäft zu finden sind. Diese erleichtern Menschen mit zittrigen Händen das Einführen des Fadens um Vieles!

Außerdem ist es hinderlich, wenn das Garn zu dick ist und dadurch nicht durch das Nadelöhr passt. In diesem Fall ist es notwendig die Fadenstärke auf die Lochgröße abzustimmen. Falls Sie dies nicht in die Tat umsetzen, wird das der Nähmaschine erheblichen Schaden zufügen!

Schnelle Hilfe auf einen Blick:

  • Helles Licht
  • Einfädelhilfe verwenden
  • Handbuch lesen
  • Markierungen beachten
  • Scharfe Schere
  • Ruhige Hände
  • Fadenstärke an Öhr anpassen

Im folgenden Video ist das Einfädeln des Oberfadens ab 04:53 beschrieben: