Random Article

Anleitung: Nähmaschinen Garn wechseln

Für den Oberfaden wird die Garnrolle auf den Garnrollenhalter der Maschine gesteckt und der Nähfuß angehoben, um die Oberfadenspannung zu lösen. Mit dem Handrad wird die Nadel in die höchste Stellung gebracht. Den Faden durch die Führungen fädeln und dabei zwischen die beiden Scheiben der Oberfadenspannung ziehen. Dazu gibt es an den meisten Maschinen den eingezeichneten Fadenlauf, ansonsten steht dieser auch in der Gebrauchsanweisung der Nähmaschine. Der Faden sollte sich nun ganz einfach ohne Behinderung ziehen lassen. Den Faden abschließend durch den Fadenheber über dem Nähfuß führen und durch das Nadelöhr fädeln.

Nähmaschinen Garne

Nähmaschinen Garne

Unterfaden einfädeln

Für den Unterfaden wird die Spule in die Spulenkapsel der Maschine gelegt und das Nähmaschinen Garn durch den Einfädelschlitz unter die Feder gezogen. Wenn sich das Garn beim Ziehen im Uhrzeigersinn dreht, ist es richtig herum eingelegt. Vor dem Einlegen der Spule muss die Nähnadel mit dem Handrad zunächst nach oben gedreht werden. Die Spule wird eingesetzt, wobei sie hörbar einrastet. Der Unterfaden wird hinauf geholt, indem das Handrad so weit gedreht wird, dass die Nadel erneut in höchster Stellung ist. So schlingt sich der Oberfaden um den Unterfaden. Sobald ein wenig Garn zum Vorschein kommt, kann durch vorsichtiges Ziehen am Oberfaden das Garn hochgeholt werden.

Das richtige Garn

Wenn der Faden beim Nähen reißt, zu dick oder unregelmäßig vernäht wird oder sich sogar Knoten bilden, ist ein häufiger Grund dafür das falsche Garn. Daher ist beim Nähmaschinen Garn wechseln auf die richtige der Wahl des Garns zu achten. Folgende Punkte sind wichtig:

  • Reißfestigkeit
  • Qualität
  • Polyestergarn
  • Angemessene Stärke
  • Kein unterschiedliches Nähgarn verwenden

Die Stärke des Garns ist von der Stoffwahl abhängig zu machen. Dicke Stoffe sollten mit dickem Garn und leichte Stoffe mit feinem Garn vernäht werden. Je höher die Nummer am Garn, desto feiner ist es. So eignet sich Stärke 100 eher für feine Unterwäsche als Stärke 30.

Ganz gut ist das Wechseln des Nähmaschinen Garns im folgenden Video beschrieben:

[Bildquelle: Wally Kugler / pixelio.de]