Random Article

Appretur

Appretur Imprägnierung

Appretur Imprägnierung (Bild: Youtube-Video Never-Wet)

Appretur kommt aus dem französischen und steht für „Ausrüstung“, „Zurichtung“. Es handelt sich dabei um die Behandlung von Stoffen und Textilien, Papier und Leder oder aber sogar Garnen und Fasern, um ein besonderes Aussehen oder Eigenschaften zu vergeben. Durch das Verfahren werden Oberflächenstrukturen verändert, um Glanz, Weihheit, Glätte oder Geschmeidigkeit zu beeinflussen. Wasserabweisende oder antistatische Stoffe sind genau so wie welche, die antimikrobiell oder flammhemmend wirken. Vor der Appretur werden Textilien vorbehandelt (koloriert).

Beispiele für eine Appretur zu Hause:

  • Mit Hilfe eines Imprägniermittels werden ein Rucksack, Schuhe oder eine Jacke wasserdicht gemacht.
  • Zur Erhöhung der Steifheit und Griffigkeit werden Hemden oder Tischdecken mit Wäschestärke eingesprüht.

Wie beeindruckend so ein Spray sein kann, zeigt folgendes Video eindrucksvoll:

Appreturen halten nicht unbegrenzt lange. So müssen die Maßnahmen in der Regel nach einer gewissen Zeit wiederholt werden.

Zur Glossar-Übersicht