Random Article

Hose kürzen: Jeans mit der Nähmaschine selbst kürzen

Hose kürzen

Hose kürzen

Nicht für jeden Menschen gibt es Hosen in der passenden Länge. Oft hat man doch Zwischengrößen. Mit etwas Geschick kann man sich allerdings die zu lange Hose etwas kürzen. In unserer bebilderten Anleitung verwenden wir (im Gegensatz zum Video unten auf der Seite) keinen Originalsaum. Alles was dafür notwendig ist, ist eine gute Nähmaschine und diese Anleitung.

Was du brauchst:

  • Nähmaschine, die keine Probleme mit dickeren Jeans-Stoffen hat
  • Schere
  • passendes Nähgarn
  • Kreide
  • Stecknadel
  • Maßband

So geht’s:

1.) Zunächst ziehst du die Jeans an, um die optimale Länge zu bestimmen. Dann wird die Hose unten umgekrempelt je nachdem wie kurz sie später sein soll. Mit einer Nadel fixierst du das Umgekrempelte (am besten die Stecknadel von unten nach oben hineinstecken, da du dich beim Ausziehen sonst verletzen kannst).

Hose umkrempeln

Hose umkrempeln

Stecknadel fixieren

Stecknadel fixieren


2.) Messe nun die Breite des Originalsaums ab. Bei uns beträgt diese 16 mm. Diese verdoppelst du und ziehst (32 mm) beim umgekrempelten Hosenbein ab. Messe dann die Länge bis zum Ende des Hosenbeins. Das ist dann das Stück was abgeschnitten werden muss (bei uns 35 mm).

Originalsaum abmessen

Originalsaum abmessen

doppelte Saumbreite abziehen

doppelte Saumbreite abziehen

zu kürzende Hosenlänge

zu kürzende Hosenlänge (35 mm)


3.) Die Hose wird nun zurück gekrempelt. Messe 35 mm (zuvor ermittelte Länge) ab und zeichne mit Schneiderkreide den Schnitt ein. Schneide entlang der Markierung mit einer Schere ab.

Hinweis: Zur Not tut es übrigens auch ein Bleistift oder ein Kugelschreiber. Drehe die Hose dann aber auf links um, damit du die Markierung besser erkennst.

Markierung einzeichnen

Markierung einzeichnen

Hose kürzen

Hose kürzen


4.) Nun krempelst du zwei mal nach innen die original Saumbreite (hier 16 mm) um. Mit dem Bügeleisen glättest du die beiden Falten. Suche dann noch passendes Nähgarn aus.

Falten einbügeln

Falten einbügeln

passendes Nähgarn

passendes Nähgarn


5.) Bereite nun deine Nähmaschine mit dem Garn vor. Der Nähvorgang beginnt an der Innennaht der Hose (da wo der Schritt ist). Sie dazu die Fotos an.

Nähmaschine vorbereiten

Nähmaschine vorbereiten

Hosenbein Innennaht

Hosenbein Innennaht


Vernähe die Hose entsprechend des Originalsaums (etwa 16 mm Breite).

Vergleich mit Originalsaum

Vergleich mit Originalsaum

Jeans nähen

Jeans nähen


Am Ende sieht die gekürzte Jeans/Hose dann so aus:

gekürzte Jeans/Hose

gekürzte Jeans/Hose

Hier wurde nicht der Originalsaum verwendet. Wenn nur ein kleines Stück abgeschnitten werden muss, ist das die bessere Methode. Man kann natürlich auch den originalen Saum verwenden, wenn es keine Röhrenjeans ist und nicht zu viel gekürzt wird (weil sonst der Umfang nicht passt). Wie das funktioniert ist im nachfolgenden Youtube-Video gut ersichtlich.

Hat dir diese Anleitung zum Kürzen der Hose gefallen? Dann berichte auf deiner Webseite, in deinem Forum oder auf Facebook davon. Vielen Dank.